Alternativer Bärenpark Worbis

Im Jahre 1955 wird in Kallmerode im Eichsfeld eine Tierstation eröffnet, die verletzte und gefundene elternlose Wildtiere aufnimmt. Dieser bescheidene „Tierpark“ wird wegen Raummangel, unzureichender Wasserversorgung und schlechter Verkehrsanbindung schließlich 1959 an die damalige Kreisstadt Worbis übergeben. Auch Wölfe und immer wieder Bären werden von nun an im Tierpark gehalten, allerdings in den typischen zu kleinen Zwingern. Mit der politischen Wende 1989 in der DDR ändert sich das Reiseverhalten der Bürger drastisch. Die Urlauber bleiben aus und ab 1990 verringern sich die Einnahmen aus Eintrittsgeldern für den Tierpark ebenso wie die finanziellen Unterstützungsleistungen der Stadt, die immer noch Träger des Tierparks ist. Es wird nach Lösungen gesucht, die aber alle zu kostenintensiv sind. So entscheidet sich die Stadt 1995, den Tierpark öffentlich auszuschreiben, um eine tragfähige Zukunftslösung zu suchen. 1996 wird durch den Stadtrat die Entscheidung getroffen, den Tierpark an den neuen Träger „Aktion Bärenhilfswerk e. V. (ABW)“ zur Errichtung eines Alternativen Bärenparks zu übergeben. Am 31. Mai 1997 wird der erste Bereich der Freianlage und die Eingewöhnungsstation offiziell im Rahmen des 1. Bärenfestes ihrer Bestimmung übergeben. Drei Bären betreten ihr neues Zuhause, eine vorerst 7000 m² große Freianlage. Maika ist der letzte im Worbiser Tierpark gezüchtete Bär. Laura und Goliath wurden im September 1996 bei Seesen im Harz (Niedersachsen) als ausgesetzte Bären gefunden. Auf diese Art und Weise ist ein überregional bedeutsames Tierschutzprojekt entstanden. Den Alternativen Bärenpark Worbis können Sie u.a. über Eintrittsgelder, durch Spenden und durch die Übernahme von Tierpatenschaften unterstützen.

Die offizielle Homepage des Bärenparkes erreichen Sie unter diesem Link: https://www.baer.de/projekte/alternativer-baerenpark-worbis

Vom Bärenpark wurden mir die folgenden schönen Bilder zwecks Veröffentlichung zur Verfügung gestellt:

Bitte beachten Sie bei allen Bildern und Hintergrundbildern der Website das Urheberrecht und das Recht am eigenen Bild. Letzte Änderung: 22.12.2020

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now